Cerca

40+ Statistiken über die Abbierungsrate des Kassenwagens für 2020 (+ Wie man Kassenwagen wiederhergewinnt)

Im Anschluss an unseren Blog-Beitrag über verlassene Cart-E-Mails, analysierten wir einige Zahlen und dieser Beitrag sammelt eine Reihe von Cart-Abandonment-Statistiken, sowohl aus unserer Datenbank als auch aus Studien von Drittanbietern.

Tatsache ist, dass, wenn Sie einen Online-Shop betreiben, Sie Umsatz durch Die Aufgabe des Warenkorbs verlieren.🙈

Einige bezeichnen gerne "Surf and Turf", d.h. Online-Shopper durchsuchen Ihre Website, fügen Produkte zu ihrem Warenkorb hinzu und bearbeiten dann deren Inhalt.Aber es gibt viele Gründe, warum es zu einer Aufgabe von Karren kommt, wie wir in diesem Beitrag untersuchen werden.

Bevor wir uns im Folgenden mit einigen fleischigen Statistiken befassen, sind hier einige allgemeine Statistiken zur Verzichtsquote für die Aufgabe von Karren, um zu brüten:

Die durchschnittliche Gesamtrate der Wagenaufgabe beträgt 69,57 %. [1]

Die Aufgabe von Einkaufswagen beläuft sich auf 18 Milliarden US-Dollar an entgangenen Einnahmen pro Jahr. [3]

Im Durchschnitt werden 74,58 % der Online-Einzelhandelsaufträge aufgegeben, während die Reisebranche (81,31 %) aufgegeben wird. und Fluggesellschaften (87,87%) am stärksten betroffen sind. [2]

Zusammenfassung:

  • 👉 Was ist die Verzichtsquote für Karren und die Aufgabe von Wagen?
  • 👉 Cart Abbierungsraten Statistiken für 2020
  • 👉 Gründe für die Aufgabe des Wagens
  • 👉 Mobile-Spezifische Cart-Abkehrstatistik
  • 👉 branchenspezifische Kartenabbruchstatistiken
  • 👉 Die Kosten für den Verzicht auf den Warenkorb
  • 👉 Sechs Möglichkeiten, die Abwanderungsrate zu senken

🛒 Was ist die Aufgabe des Wagens?

👉 Im E-Commerce tritt die Aufgabe des Warenkorbs auf, wenn ein potenzieller Käufer den Zahlungsvorgang startet, um einen Online-Kauf zu tätigen, aber dann den Zahlungsfluss vor Abschluss des Kaufs beendet.

Jeder Artikel, der dem Warenkorb hinzugefügt wird, aber nie die Kasse abschließen kann, wird vom Kunden als "verlassen" betrachtet.

📈 Was ist eine Verzichtsquote für Denwagen?

Die Cart-Abkehrrate für eine E-Commerce-Website ist die Rate der potenziellen betroffenen Kunden, die herauskommen, ohne etwas zu kaufen, verglichen mit der Gesamtzahl der gestarteten Waren.

Er wird berechnet, indem die Gesamtzahl der abgeschlossenen Buchungen durch die Gesamtzahl der gestarteten Warenkorb dividiert wird.Subtrahieren Sie das Ergebnis von einem, und multiplizieren Sie es dann mit 100 mit der Abwanderungsrate.

Wenn Sie beispielsweise 50 abgeschlossene Einkäufe abgeschlossen und 250 Einkaufswagen gestartet haben, beträgt die Verzichtsrate 80 %.

1 - (50/250) x 100 = 80%

Dies ist keine Rate, die Sie manuell berechnen müssen: Sie können einen Google Analytics-Bericht für die Aufgabe des Warenkorbs generieren, der dieselbe Formel verwendet.

Die Cart-Abbierungsrate für Ihren Online-Shop ist eine wichtige E-Commerce-Metrik, die sie nachverfolgen können.Eine hohe Abwanderungsrate deutet auf schlechte Benutzererfahrung, unterbrochenen Verkaufstrichter oder allgemeines Desinteresse an dem, was Sie verkaufen, hin.

Denken Sie daran, dass die Wagen-Abkehrrate von der Rate der Aufgabe der Zahlung unterscheidet.

Zum Beispiel verwendet ThemeIsle, die Schwesterseite von codeinWP, die die beliebten Snow- und Hestia-Themen verkauft, einen Pop-up-Check-up, sodass es per se keinen Warenkorb gibt.Besucher wählen einen Plan und das Zahlungs-Pop-up wird angezeigt, was erfordert, dass sie Zahlungsinformationen ausfüllen.

Cart TI

Die Abbrecherquote an der Kasse, nicht im Warenkorb, beträgt 47,5 %.Dies bedeutet, dass mehr als 50% der Benutzer, die auf die Schaltfläche "Kaufen" klicken, die Transaktion abschließen.

📆 Cart Abbierungsraten Statistiken für 2020

Im Laufe der Jahre wurden Dutzende, wenn nicht Hunderte von Studien zur Aufgabe von Wagen veröffentlicht.

Die Liste des Baymard Institutes mit 41 verschiedenen Studien ist die am häufigsten zitierte.Es zählt Forschung aus dem Jahr 2006 und zitiert, dass die durchschnittliche Rate der Online-Einkaufswagen Verlassen im Zeitraum 2006-2018 dokumentiert 69,57%. [4]

Online-Einkaufswagen-Abbierungsrate von 2006-201820062008201020112014201620180%20%40%60%80%100%Jahr

Jahr Online-Einkaufswagen-Abkehrrate von 2006-2018
2006 59,8%
2007 61.36%
2008 62.01%
2009 66.08%
2010 64.76%
2011 68.87%
2012 71.98%
2013 71.16%
2014 68.07%
2015: 68.53%
2016 68.63%
2017 69.23%
2018 69.57%

Um die Aufgabe von Warenkorben wirklich zu verstehen und wie sie sich auf Sie und Ihr Unternehmen auswirkt, ist es wichtig, in die Details zu gehen und die Verzichtsraten für Denwagen in verschiedenen Kontexten zu dekomprimieren.Lassen Sie uns also zusammenbrechen:

  • 🤔 Gründe für die Aufgabe des Wagens
  • 📱 Mobile-Specific Cart Abandonment Statistics
  • 🏗️ branchenspezifische Kartenabbruchstatistiken

🤔 Gründe für die Aufgabe des Wagens

Warum lassen Käufer ihren Warenkorb stehen?Nun, die überwiegende Mehrheit der verlassenen Wagen sind einfach die natürliche Folge, wie Menschen e-Commerce-Sites navigieren, nach dem Baymard-Institut.

Virtuelle Fenster kaufen, Preise vergleichen, Artikel für später speichern, nach Geschenkoptionen suchen: all dies sind Gründe, die weitgehend unvermeidlich sind.

Die neueste quantitative Studie des baymard-Instituts aus "Verlassensgründen" ergab, dass 58,8 % der US-Online-Shopper in den letzten 3 Monaten einen Warenkorb aufgegeben haben, weil "ich gerade surfte/ Ich bin nicht bereit zu kaufen."Untersuchungen haben gezeigt, dass die meisten Käufer gehen, noch bevor Sie den Kassenfluss starten, das heißt, indem Sie einen Artikel in den Warenkorb.[4]Wenn das Segment "nur Navigation" beiseite gelegt wird, sind die verbleibenden Gründe für die Aufgabe wie folgt:

Gründe für Die Abreisewährend0%10%20%30%40%50%60%Zusätzliche Kosten zu hoch (Versand, Steuern, Gebühren)Zu lange / kompliziertecheck ProzessIch vertraute nicht die Websitemit meiner KreditkarteInformationenDelivery war zu langsamDie waren nicht genugZahlungsmethoden

Gründe für Aussetzer beim Check-out Prozent
Zu hohe Mehrkosten (Versand, Steuern, Gebühren) 55%
Die Website wollte, dass ich ein Konto erstelle 34%
Zahlungsvorgang zu lang/kompliziert 26%
Die Gesamtkosten des Auftrags konnten nicht im Voraus eingesehen/berechnet werden 21%
Ich habe der Website nicht mit meinen Kreditkartendaten vertraut 17%
Die Website hatte Fehler/steckte fest 17%
Die Lieferung war zu langsam 16%
Die Erstattungspolitik war nicht zufriedenstellend 11%
Zahlungsmethoden reichten nicht aus 6%
Kreditkarte wurde abgelehnt 4%

Interessant ist hier, dass die drei wichtigsten Gründe für die Aufgabe – zu hohe Zusatzkosten, Kontoerstellung und komplizierter Kassenprozess – leicht behoben werden können.Tatsächlich können die meisten Gründe in der Liste einfach durch überprüfung der Zahlungsprozesse und Implementieren von Änderungen gelöst werden, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

📱 Mobile-Specific Cart Abandonment Statistics

Laut einer von Statista veröffentlichten Studie macht der mobile Datenverkehr heute weltweit etwa die Hälfte des Webverkehrs aus.Im ersten Quartal 2019 generierten mobile Geräte (ohne Tablets) 48,71 % des weltweiten Website-Traffics und bewegten sich seit Anfang 2017 konstant rund 50 %.E[5]s überrascht nicht, dass die mobile Nutzung auf dem Vormarsch ist, insbesondere in vielen aufstrebenden digitalen Märkten, die die Desktop-Internetphase völlig übersprungen und direkt auf mobiles Internet umgestellt haben.Indien ist ein großartiges Beispiel mit einer bedeutenden mobilen Online-Bevölkerung.

Während es schwierig ist, die Abhandlungsraten für Einkaufswagen für 2020 zu aktualisieren, weil niemand online gepostet wurde, lohnt es sich auf jeden Fall, zu vergleichen, was verfügbar ist: Barilliance Cart-Abbierungsraten pro Gerät im Jahr 2016 und Salesforce E-Commerce-Auftragsanteil pro Gerät im 1. Quartal 2019.

Im Jahr 2016 fand Barilliance eine klare Korrelation zwischen kleinen Bildschirmen und größerer Karrenaufgabe.Mobile Geräte machten die höchste Verzichtsrate aus, mit 85,65 % der erstellten Wagen, die ohne Verkauf endeten.In der Zwischenzeit schnitten Desktops mit einem Umsatzplus von 12,58 % besser ab. [6]

Bildschirmgröße vs. WarenkorbaufgabeGlobaler DurchschnittDesktopTabletMobile0%20%40%60%80%100%

Gerät Bildschirmgröße versus Wagenaufgabe
Globaler Durchschnitt 77.24%
Desktop 73.07%
Tablet 80.74%
mobil 85.65%

Damals wurde in einem Artikel von Digiday, in dem der mobile Handel 2016 läuft, deutlich, was wir jetzt im Jahr 2020 wissen: Millennials nutzten zunehmend ihre Telefone als primäres Gerät, und mobile Kassen waren ein "großer Schmerz".

Der Salesforce Business Index für das erste Quartal 2019 stellt das aktuellste Bild der aktuellen Online-Shopping-Trends dar.Der Quartalsbericht analysiert die Aktivität von mehr als 500 Millionen Käufern weltweit, um Trends und Veränderungen in der Einkaufsaktivität zu identifizieren. [7]

Traffic-Anteil pro Gerät und Wagen-Abkehrrate
( Quelle )

Die gemeinsame Nutzung des Geräteverkehrs ist atemberaubend: Auf mobile Konten entfallen 64 % des Datenverkehrs, wobei Desktops auf 29 % zurückbleiben.[7]Noch beeindruckender sind die Zahlen für die gemeinsame Nutzung von Bestellungen pro Gerät.In diesem Jahr kollidierten zum ersten Mal mobile und Desktop-Käufe, wobei beide Geräte mit 46 % zusammenkamen. [7]

Bestellgebühr pro Gerät vs. Cart-Abkehrrate
( Quelle )

Wenn man diese Zahlen auflöst, ist klar, dass es im Jahr 2020 kein Problem mehr ist, den Gerätewagen aufzugeben: Mobile Einkaufswagen haben sich verbessert und mehr Kunden checken auf ihren Handys.

Salesforce sagt: "Mobile ist der größte Einzelhandelszerstörer seit Beginn des E-Commerce."

🏗️ branchenspezifische Kartenabbruchstatistiken

Während die Gesamt-Abblaute im Jahr 2019 laut Statista bei 69,57 % liegt, schwankt der durchschnittliche Prozentsatz pro Sektor erheblich.S[1]alesCycle veröffentlichte die aktuellsten Ergebnisse, die die durchschnittliche Verzichtsrate von Hunderten von Einzelhändlern berücksichtigen.

Einzelhandel (74,58%) und Mode (74.13%) die niedrigsten Abbrecherquoten im E-Commerce.Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass Bekleidung und andere Waren im Vergleich zu anderen Sektoren relativ billig sind.Einzelhandels- und Modekäufe haben in der Regel auch kürzere Suchschritte, d.h. Sie sehen etwas, das Sie mögen und kaufen, anstatt Wochenlang Bewertungen zu lesen und Preise zu vergleichen.I[2]m Gegensatz dazu sind Standorte in Branchen mit in der Regel über längere Forschungsphasen und komplexere Cashflows beteiligt, wie z. B. Reisen (81,31 %) Fluggesellschaften (87,87 %) haben höhere Abwanderungsraten. [2]

Verzichtsquoten nach Sektoren50%60%70%80%90%100%RetailFashionTravelFinanceAirlinesAlle Sektoren

Verzichtsquoten für Karren nach Sektoren Prozent
Einzelhandel 74,6%
Mode 74,1%
Reise 81,3%
Finanzen 78%
Airlines 87,9%
Alle Sektoren 79,2%

Wenn nur Einzelhandels-Einkaufswagen-Abkehrraten beobachtet werden, gibt es verschiedene Gründe, warum Menschen Kleidung kaufnach lassen.

Bedenken hinsichtlich schlechter Website-Funktionalität, langsamer Bereitstellung, Sicherheit und Rücksendungen können leicht durch Überprüfung der Vertriebspraktiken und Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit ausgeräumt werden.Aber die folgende Tabelle zeigt die Herausforderungen, denen E-Commerce-Websites gegenüberstehen, wenn sie versuchen, ein Online-Shopping-Erlebnis zu bieten, das mit dem taktilen In-Store-Erlebnis vergleichbar ist, das von vielen Käufern bevorzugt wird.

Warum Menschen auf Kleidung saufen Onlinekaufen0%10%20%20%30%40%50%60%Schlechte WebsitefunktionalitätZuhause zu langsamSorgen Sie über qualitätNicht sicher über fitFound ein besseres PreisFindenSie ist ein besserer PreisFindenSie finden Sie nicht artikelSicherheit betrifftRückkehr-Richtlinie

Warum Menschen auf Online-Kleidungskäufe verzichten Prozent
Ungültige Website-Funktionen 40%
Lieferung zu langsam 36%
Qualitätsbedenken 35%
Nicht sicher über die Passform 35%
Gefunden einen besseren Preis 33%
Aussehen des Produkts 30%
Artikel können nicht gefunden werden. 30%
Sicherheitsfragen 30%
Rückgabebedingungen 27%

💸 Die Kosten für die Aufgabe des Wagens

Es wurden viele widersprüchliche Dollarzahlen über die Kosten für die Aufgabe von Carts veröffentlicht, was es wirklich schwierig macht, die tatsächlichen Kosten für Online-Händler zu beurteilen.Hier ist ein kurzes Beispiel:

Tinuitis (früher cpcstrategy) Forschung aus dem Jahr 2014 legt nahe, dass die Aufgabe von Karren zu mehr als 18 Milliarden US-Dollar umsatzeinflimmernd pro Jahr beiträgt.U[8]nterdessen zitiert ein PYMNTS.com Bericht im dritten Quartal 2016, dass die Verbraucher im Jahr 2014 4 Billionen Dollar an Waren in Einkaufswagen zurückgelassen haben.[9]Im Jahr 2018 ergab Barclaycards Forschung, dass Briten Online-Behälter im Wert von fast 30 Dollar pro Monat aufgeben, was potenziell mehr als 18 Milliarden Dollar an Umsatzeinbußen pro Jahr verursacht.Zu den am meisten verlassenen Artikeln gehören Strickwaren, Lederwaren, Dessous und Kopfhörer.U[10]ntersuchungen, die oft von Forrester zitiert werden, was schwer zu überprüfen ist, deuten darauf hin, dass der geschätzte Jahresumsatz des Warenkorbs 31 Milliarden Dollar erreichen wird.

Trotz der wilden Schwankungen in den Zahlen, ein paar Dinge sind klar: die Menge an Geld verloren durch Karren Aufgabe wächst, und E-Commerce-Websites sollten Strategien, die sie setzen können, um diese Verluste zu erholen.

🤷♂️ Warum sollte ich mir Sorgen um die Statistiken über die Aufgabe von Wagen machen?

Da Käufer 1 von 7 Einkaufswagen aufgeben, ist es gut zu wissen, wo Ihr E-Commerce-Geschäft ist.Erstens, zu wissen, dass die Verzichtsrate für den Warenkorb Ihnen Sicherheit geben könnte, wenn Sie etwa 70 % haben: Es ist nicht nur Ihr Geschäft, sondern die meisten Geschäfte, die sich um umsatzverlorene Umsätze kümmern!

Ihr Shop-Tarif gibt Ihnen einen allgemeinen Hinweis auf die Leistung Ihres Shops: Ihr Produktangebot, den Zahlungsvorgang und die Verfügbarkeit von Preis- und Versandinformationen auf Ihrer Website.Dies sind alles wichtige Elemente eines jeden E-Commerce-Shops.

Sie fragen sich, was eine gute Verzichtsquote für den Wagen ist?Während Untersuchungen zeigen, dass die durchschnittliche Verzichtsrate für Denwagen etwa 70 % beträgt, kann die Rate höher oder niedriger sein.

Eine niedrige Verzichtsrate für Denwagen zeigt an, dass Sie Käufern eine großartige Benutzererfahrung bieten.Kunden mögen Ihre Produkte, Ihre Website ist einfach zu navigieren, und der Zahlungsvorgang ist reibungslos.

Wenn die Verzichtsrate für den Warenkorb hoch ist, bedeutet dies, dass eine große Anzahl von Käufern den Zahlungsvorgang startet, aber nicht in der Lage ist, die Transaktion zu verfolgen und abzuschließen.In den Warenkorb gelassene Gegenstände sind potenzielle Einnahmen, die Sie verlieren, wodurch Ihr Ziel der Gewinnmaximierung verhindert wird.

💡 Sechs Möglichkeiten zur Senkung der Abwillierrate von Wagen

Der erste Schritt besteht darin zu verstehen, warum Kunden ihren Warenkorb aufgeben.Dies bedeutet, dass Sie Ihre Google Analytics-Daten eingraben (und erweiterte E-Commerce-Berichte erstellen), Ihre Käufer testen, Live-Chat-Support und -Datensätze überprüfen, Usability-Tests für Ihren Shop durchführen oder sogar Käufer einzeln kontaktieren, um Feedback zu erhalten.

Ebenso ist es wichtig, die beliebten urnenspezifischen Gründe zu beachten, die wir oben untersucht haben – zusätzliche Kosten zu hoch, Kontoerstellung und komplizierter Kassenprozess, unter anderem – und festzustellen, ob auch sie zu Ihrer hohen Abwanderungsrate beitragen könnten.

Sobald Sie die Hauptgründe für Ihre hohe Cart-Abkehrrate ermittelt haben, sind hier einige Strategien, die es wert sind, umgesetzt zu werden:

1. Reduzierung des Preisschocks

Der Hauptgrund, warum Menschen Trolleys verlassen, nach "nur Navigation", sind die unerwarteten Kosten im Zusammenhang mit Versand, Steuern und Steuern.Oft beginnt ein Kunde mit dem Hinzufügen von Artikeln in den Warenkorb, um später festzustellen, dass die Versandkosten zu hoch sind oder dass er eine Einfuhrgebühr oder andere Steuern zahlen muss.

Um den Preisschock zu reduzieren, stellen Sie sicher, dass die Versandkosten und alle Steuern und Gebühren im Zusammenhang mit der Lieferung transparent sind.Dies kann bedeuten, eine Seite "Versand und Lieferung" für Ihre Website zu erstellen, FAQs zu aktualisieren, um die Rückgaberichtlinie zu skizzieren, und/oder einen Versandrechner zu Produktseiten hinzuzufügen.Diese Lösungen helfen, Überraschungen für Käufer an der Kasse zu minimieren.

Erwägen Sie auch, mehr Zahlungsoptionen für Kunden bereitzustellen.Während Kreditkarten- und Kreditkarten-PayPal durchaus üblich sind, kann es andere Zahlungsmethoden geben, die Käufer bevorzugen.

2. Runde Bereitstellen einer Gastzahlungsoption

Der zweithäufigste Grund für die Aufgabe des Wagens ist "Die Seite wollte, dass ich ein Konto erstelle"."Zwingen Sie Kunden also nicht, sich für Ihre Website anzumelden, geben Sie ihnen die Möglichkeit, als Gast auszuchecken.

WooCommerce bietet eine integrierte Gästezahlungsoption.Um dies zu aktivieren, gehen Sie zu WooCommerce → Konto → Datenschutzeinstellungen GaWooCommerce Gästezahlungstzahlung:

Mit dieser Option können Kunden auschecken, ohne ein Konto zu erstellen.Bestellungen werden nicht mit einem Benutzerkonto in WordPress verknüpft.

Bitten Sie Kunden, ein Konto zu erstellen, ein Passwort anzugeben, persönliche Informationen einzugeben, die nicht mit ihrem Kauf zusammenhängen… All dies macht den Kaufprozess länger.Wenn der Kunde bereits entschieden hat, dass er bei Ihnen kaufen möchte, nicht in die Quere kommen.

Die Informationen, die Debitoren während des Zahlungsvorgangs eingeben, z. B. Versanddetails, können gespeichert werden.Sie können sie fragen, nachdem sie ihre Bestellung abgeschlossen haben, ob sie ein Konto für zukünftige Aufträge erstellen möchten.

3. Runde Überprüfen und Optimieren Ihres Zahlungsverkehrs

Wann haben Sie den Zahlungsvorgang das letzte Mal abgeschlossen?Es ist wichtig, dass Kunden in der Lage sind, einfach durch den Zahlungsfluss zu navigieren, um die Transaktion abzuschließen.Wenn es lang und kompliziert mit vielen Formularen ist oder eine komplizierte Benutzererfahrung hat, werden Käufer ausgeschaltet und weniger wahrscheinlich auschecken.

Benutzer-Test-Tools wie Hotjar und das Ansehen von Videos von Personen, die mit Ihrer Website interagieren (Userbrain, Fullstory, etc.) Sie können Ihnen helfen, zu bestimmen, wo Sie im Zahlungsvorgang schief gehen könnten.

HotJava River

Es ist auch wichtig, regelmäßig die Kasse zu testen, um sicherzustellen, dass es tatsächlich funktioniert.Manchmal können Design- und Codeänderungen die Zahlung stoppen.Tools wie Ninja Robot für WooCommerce können automatisch Ihre Kasse testen und Ihnen eine E-Mail-Benachrichtigung senden, wenn es nicht funktioniert.

4. Platz Das Vertrauen stärken

Käufer brauchen Sicherheit, wenn es um Sicherheit geht, zumal "Ich vertraue der Website nicht mit meinen Kreditkartendaten" ist Grund Nummer fünf für die Aufgabe des Wagens.

In den Vereinigten Staaten ist Kreditkartenbetrug im Elektronischen Geschäftsverkehr fast unvermeidlich, wobei 49 % der Verbraucher Opfer von Kreditkartenbetrug sind.Leider sind für die Händler die offensichtlichen Kosten des Betrugs nicht die einzigen Kosten.Laut Riskified Research gaben 49 % der Kunden an, nach einem Betrugsvorfall nicht zu einem Online-Händler zurückzukehren, was bedeutet, dass der Händler die Kosten des Betrugs übernimmt und zukünftige Kunden verliert.E[11]s gibt zwei Möglichkeiten, das Vertrauen in den Kaufprozess zu verbessern und Kunden zu zeigen, dass ihre Informationen sicher sind:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Website über ein gültiges SSL-Zertifikat verfügt.Google wendet HTTPS an, wenn das Zertifikat nicht ordnungsgemäß installiert ist oder abgelaufen ist, wird käufern in Chrome eine Warnmeldung angezeigt, die sie darüber informiert, dass die Verbindung nicht sicher ist.
  • Zeigt vertrauenswürdige Symbole bekannter Sicherheitsunternehmen wie VeriSign, Truste, Norton an.Eine Umfrage von Actual Insights ergab, dass 61% der Käufer nicht kauften, weil ein vertrauenswürdiges Logo nicht gezeigt wurde und mehr als 75% sagten, dass sie nicht kauften, weil sie das verwendete Logo nicht erkannten. [12]

5. Platz Verlassene Warenkorb-E-Mails senden

Eine der mächtigsten Taktiken für die Wiederherstellung verlassener Wagen ist das Versenden von E-Mails, um die Menschen daran zu erinnern, was sie zurückgelassen haben.Laut Barilliance kann das Versenden einer verlassenen Cart-E-Mail innerhalb von 24 Stunden Ihnen helfen, 20,3 % des Umsatzes wiederherzustellen.[13]Die Statistiken über Dieeüberlasse von Wagen sind bemerkenswert.Laut SalesCycle öffnen 46,1% der Menschen verlassene Cart-E-Mails, 13,3% Klicks innerhalb von E-Mails, und von diesen kaufen mehr als 35% etwas.[14]Die globale Conversion-Rate für Cart-Ab-aufgabe-E-Mails beträgt 18%, wobei einige Einzelhändler Conversion-Raten von bis zu 40% erreichen.[13]Um Ihnen ein Beispiel für den realen Erfolg zu geben, vor der DSgvo, ThemeIsle, CodeinWP Schwester-Website, schickte eine Reihe von drei Recovery-E-Mails in fünf Tagen an potenzielle Kunden:

  • Nach 60 Minuten.Betreffzeile: "Haben Sie etwas vergessen?Es sieht so aus, als hätten Sie Artikel im Warenkorb… "
  • Nach 24 Stunden.Artikelzeile: "Was ist im Warenkorb?"
  • Nach 5 Tagen Row des Objekts: "Sind Sie sicher?Eine letzte Erinnerung an die Artikel im Warenkorb … (inklusive 10% Willkommensrabatt) "

Die Ergebnisse sprechen für sich (und sind besser, als SalesCycle vorschlägt):

  • Erste E-Mail: öffnet 50%, klickt auf 21%
  • Zweite E-Mail: öffnet 41%, klickt auf 3%
  • Dritte E-Mail: öffnet 39%, klickt auf 8%

Zu den Empfehlungen von CodeinWP für effektives E-Mail-Marketing zur Wiederherstellung von Warenkorbgehören gehören:

  • Zeiten: Senden Sie Ihre erste E-Mail so schnell wie möglich
  • Häufigkeit: Senden von bis zu drei aufgegebenen Cart-E-Mails
  • Tolle Bilder: Produktbilder einschließen
  • On-Brand-Kopie: Stellen Sie sicher, dass Sie keine generischen Kopien senden
  • Incentives: Geben Sie den Menschen einen Grund, zurückzukommen
  • Mobile Geräte: Stellen Sie sicher, dass Ihre E-Mails auf mobilen Geräten gut aussehen

Um Einkaufswagen-Wiederherstellungs-E-Mails zu senden, müssen Sie die E-Mail-Adresse des Käufers haben.Dies bedeutet, dass Sie Käufer zu Beginn des Zahlungsvorgangs nach ihrer E-Mail fragen müssen.(Sie müssen sie auch um Ihre Zustimmung bitten, um Ihrer E-Mail-Liste beizutreten – eine Voraussetzung seit der Einführung der DSGvo.)

Es ist auch wichtig zu überprüfen, ob der Käufer seine Meinung geändert hat und einen Kauf nach allem vor dem Senden der ersten Wiederherstellung oder nachfolgender E-Mails gemacht hat.Sie möchten sie nicht daran erinnern, einen Kauf zu tätigen, den sie bereits getätigt haben.

6. Platz Soziale Beweise verwenden

Produktbewertungen können soziale Beweise generieren, das ist das psychologische Phänomen, bei dem Menschen davon ausgehen, dass die Handlungen anderer Menschen zeigen, wie wir uns verhalten sollten.Das heißt, wir neigen dazu zu denken, dass, wenn viele Menschen etwas tun oder etwas lieben, es richtig sein muss.Dieses Phänomen wird von der Annahme getrieben, dass andere Menschen mehr oder bessere Informationen haben.

In Beweisen

Für Kunden, die auf der Bühne sind, ob sie bei Ihnen kaufen möchten – vor allem Erstkäufer – kann der soziale Nachweis helfen, sie in Richtung eines Kaufs zu lenken.Lesen sie positive Bewertungen auf Ihrer Website wird Ihnen helfen, jede Angst zu lindern.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihrer Website soziale Beweise hinzuzufügen:

  • Bitten Sie Kunden, Ihre Produkte zu überprüfen.Sie können dies per E-Mail, Facebook oder Bewertungsseiten tun.
  • Zeigen Sie Bewertungen auf wichtigen Seiten an, z. B. Produkt- und Zielseiten.

🛍️ Wrapping

Es wäre schön, in einer Welt zu leben, in der man eine 100%ige Conversion-Rate bekommen kann, oder?Aber die Tatsache ist, dass Ihre E-Commerce-Website ein gewisses Maß an Cart-Aufgabe erleben wird.

Wichtig ist, zu bestimmen, was die Rate ist, zu verstehen, was zur Aufgabe des Wagens beiträgt, und Strategien umzusetzen, um umsatzverlorene Umsätze wiederhereinzugewinnen.

Haben Sie die Aufgabe des Wagens erlebt?Teilen Sie Ihre Wagen-Abkehrrate unten und was Sie tun, um es zu verbessern – Ihre Erfahrung könnte anderen helfen!

Open

info.ibdi.it@gmail.com

Close